Heuel Schauerte Gebäude
Heuel Schauerte Logo

Umnutzung der PHOENIX- Halle in Dortmund Hörde

no-img

Dortmund.  Im Zuge der Stilllegung des Hochofenwerks PHOENIX West im Jahre 1998 wurde das Areal unter Denkmalschutz gestellt. Früher diente die dreischiffige Halle aus Stahlfachwerk als Gasgebläsehalle der Hochöfen. 

Nach der Fertigstellung der Revitalisierung verfügt die PHOENIX- Halle nun im Erdgeschoss auf einer Fläche von ca. 35 x 60 Grundfläche über eine Veranstaltungshalle für max. 3.600 Gäste. Ergänzt wird die Halle durch zwei Anbauten. Zum einen ein „backstage- Bereich“ mit Büros und Garderoben der Künstler, zum anderen um einen Eingangsbereich der die gastronomische Infrastruktur beinhaltet.Im Untergeschoss wird der ehemalige Maschinenraum und Keller zum „club- Bereich“, mit einer Kapazität für bis zu 750 Besucher. Die vorhandene Industriearchitektur wird übernommen und um modernste Veranstaltungstechnik ergänzt.  

Planerisch, wie auch in der örtlichen Objektbetreuung begleiteten wir die Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung in den Bereichen: Gefahrenmelde- / und Brandmeldetechnik, die Stromversorgung, Mittelspannungsschaltanlagen und Trafostation, Niederspannungsschaltanlage, die Sicherheits- und Allgemeinbeleuchtungsanlage sowie die Eventbeleuchtung den Ausbau des Telefon- und Datennetzwerkes, sowie die technischen Anlagen der Veranstaltungstechnik sowie die Ausführung von Fluchtwegsteuerungen.

 

   

 

Weitere Projekte finden Sie hier...